Schmela Haus, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Schmela Haus, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Hier klicken um ein Bild hochzulade
Foto: Foto: © Achim Kukulies © Kunstsammlung NRW
Eine experimentelle Probebühne
Das Schmela Haus bereichert als jüngste Dependance in der Mutter-Ey-Straße 3 das Gebäudeensemble der Landessammlung. Der denkmalgeschützte Bau des niederländischen Architekten Aldo van Eck (1918 – 1999) war bei der Eröffnung 1971 das erste Gebäude in Deutschland, das eigens als Galerie gebaut wurde. Das Haus, mit seiner verschachtelten Architektur aus markantem Bimsbetonstein, wurde nach dem Auszug der Galerie Schmela vom Land Nordrhein-Westfalen erworben. Das Schmela Haus dient als experimentelle Probebühne. Neben Ausstellungen finden hier Diskussionen, Debatten und Vorträge, aber auch Aktionen und Performances statt.

Es gelten Sonderöffnungszeiten zu Veranstaltungen.
Bitte nur eine kurze Beschreibung mit maximal 3 Zeilen Text
Sechs Zeilen Text werden direkt angezeigt, weitere Inhalte werden mit "Mehr" angezeigt
Max three lines of text are allowed in this text area
In this area six lines will be visible initially. The rest will be available by clicking "More"
Standort
Öffnungszeiten
 
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag
 
 
Digital Guide
Spannende Details und virtuelle Touren
Jetzt in der neuen FRESH MUSEUM app
Kostenlos für iPhone und Android